Suchen & Finden

Vivre en Pays étranger - Frauen stellen sich vor

Die Frage nach Heimat und Fremde stellt sich im Zeitalter der fortschreitenden Globalisierung immer stärker. Eine immer größere Zahl von Menschen verlässt aus unterschiedlichsten Gründen, freiwillig oder gezwungener Maßen ihre Heimat - den Ort, wo sei geboren wurden und vielleicht aufgewachsen sind - und leben an einem anderen Ort, oft weit entfernt. Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Dreizehn Frauen mit unterschiedlichem biografischen und kulturellen Hintergrund, Ausländerinnen verschiedener Herkunftsländer ebenso wie Deutsche, die längere Zeit im Ausland gelebt haben, stellen sich in der Ausstellung in Bild und Text vor und berichten über ihre Refahrungen.

Die Ausstellung wurde im Rahmen des Karlsruher Kulturfestivals "Frauenperspektiven" 2001 mit dem Titel "Daheim in fremden Welten" konzipiert und ist bereits in zahlreichen deutschen Städten sowie im Goethe-Institut Bangkok und zuletzt im Rathaus Temeswar/Rumänien gezeigt worden.

ZURÜCK zum Programm.

Comment cerner le sens du mot <<étranger>>? Pourqoui se sent-on chez soi dans un pays et ètranger dans un autre? Les notions de pays natal et de pays étranger ont de plus en plus d'imprtance à l'époque de la globalisation. Treize femmes, c'est-à-dire treize biographies et treize cultures differentes, des étrangères venues de pays différentes et des Allemandes ayant vécu un certain temps à l'étranger, nous font part de leurs expériences dans un petit texte qui accompagne les photos de Bernhard Schmitt.

 

Text aus: Ferner Osten - Naher Westen? Frauenperspektiven 2005. 

HIER sind unsere Veranstaltungen auf den Seiten der Stadt Karlsruhe zu finden.

ZURÜCK zum Programm.

Nach oben

Visitor Counter:03560


  Nach oben | Seite drucken