Suchen & Finden
31-01-12 20:00 Alter: 6 yrs
Frauenprojekte im Fairen Handel
Kategorie: Bisherige Aktionen, Internationaler Frauentag, IF 2012 Internationaler Frauentag

Mittwoch, 21. März, 18 Uhr, Rathaus am Marktplatz

Wann gibt es Fair gehandelte Computer? Die Globalisierung erhöht die Arbeitsmigration von Frauen. Transnationale Unternehmen sind an billigen Arbeitskräften interessiert – Armut, Hunger und Gewalt zwingen Frauen dazu, ihre Heimat zu verlas- sen und neue Überlebensstrategien zu entwickeln. In Asien gehen viele in die Elektronik-Fabriken. Oft werden von dem kargen Lohn Familienmitglieder im Heimatland unterstützt und junge Frauen werden so zu Hauptversorgerinnen der Familie.

 

Der Faire Handel stellt sich gegen Ausbeutung von Arbeitskraft. Er fördert kleingewerbliche Erwerbstätigkeit vor Ort; so können auch älteren Frauen für ihre Existenzsicherung arbeiten. Bei Arbeitsbedingungen des Fairen Handels werden gerechte Löhne gezahlt und Arbeitsrechte eingehalten.

 

Im Film wird der Hintergrund zwischen Billigangeboten in Elektronikmärkten und den Produktionsbedingungen gezeigt. So wird angeregt, auch bei der kommunalen Beschaffung für Computer Faire Standards zu fordern.

 

EineWelt-Partnerschaft e.V. informiert über Frauenprojekte des Fairen Handels und zeigt den Film „Digitale Handarbeit – Chinas Weltmarktfabrik für Computer”

 

Dokumentarfilm von Alexandra Weltz im Rahmen des Projekts PC global von WEED

Eine Veranstaltung von EineWelt-Partnerschaft e.V.

 

Eintritt frei

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Visitor Counter:3008592


  Nach oben | Seite drucken